Herbstkonzert 2021

Jugendkapelle
Jugendkapelle
Musikverein feiert beim Herbstkonzert ein klangvolles Comeback
 
Große Vielfalt der sinfonischen Blasmusik auf hohem musikalischem Niveau:
Das diesjährige Herbstkonzert des Musikverein Stadtkapelle Gerlingen e.V. war ein Erfolg in ganzer Linie! Am vergangenen Sonntag, den 3. Oktober 2021 bewiesen die motivierten Musiker, nach einer sehr langen pandemiebedingten Pause, dass sie nichts verlernt haben. In einer ausverkauften Stadthalle sorgten die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle und der Jugendkapelle für große Begeisterung beim Publikum. In einer ausverkauften Halle zu spielen ist ein Traum für jeden Musiker.
Tatsächlich hätten dieses Jahr aber sogar noch viel mehr Karten verkauft werden können. Aber unter Einhaltung der Abstände und der 3G-Auflagen stand auch die Sicherheit aller Anwesenden natürlich mit im Fokus. Um dies zu gewährleisten und sicherzustellen, dass alle Besucher genügend Abstand halten können und den Abend auch mit gutem Gefühl genießen zu können, hat der Musikverein freiwillig darauf verzichtet im Vorfeld noch mehr Karten zu verkaufen.
Der überwältigende Zuspruch zum Konzert des Musikverein Stadtkapelle Gerlingen zeigte aber, dass mit dem Konzert, dem Programm und dem Konzept der Nerv von sehr vielen Menschen getroffen wurde. „Endlich findet mal wieder etwas statt“, so hat es der 1. Vorsitzende Matthias Widmann in den letzten Wochen von vielen Gerlingern gehört.
„Nach mehr als 8 Monaten Musizierverbot hatte auch der Verein seine Grenzen deutlich gespürt. Um so erfreulicher ist es, dass es so gut wie keine personellen Verluste zu beklagen gab, weder in der Jugendkapelle, aber auch nicht in der Stadtkapelle.“, so Widmann.
Eine besondere Atmosphäre begleitete das Konzert und man spürte regelrecht bei allen Anwesenden das Verlangen nach Kultur und Musik. Durch das Programm führte souverän und mit rhetorischer Leichtigkeit der 1. Vorsitzende Matthias Widmann selbst.
Den Auftakt des Konzertabends gab der Nachwuchs mit der Jugendkapelle unter Leitung des Stadtmusikdirektors Daxi Pan. Mit „From Russia With Love“ starteten die Jugendlichen mit bekannter James Bond Filmmusik in den Abend. Im Anschluss verzauberten die jungen Musiker ihr Publikum mit „Harry Potter und der Feuerkelch“ bevor es mit „Aladdin“ weiterging. Als Höhepunkt und letztes Stück
folgte „Tanz der Vampire“ bei dem auch einige Register mit Solis glänzen konnten.
Das Publikum forderte zurecht eine Zugabe, welche die Jugendkapelle mit „Music From The Incredibles“ frech, forsch und mit Choreographie zum Besten gab. Nun verabschiedete sich die Jugendkapelle endgültig und läutete die Pause ein, bei der sich die Anwesenden mit Häppchen und Getränken stärken konnten.
Mit dem „Einzugsmarsch“ aus der Operette der Zigeunerbaron wurde die Pause beendet und in den zweiten Teil des Abends mit der Stadtkapelle Gerlingen, ebenfalls unter musikalischer Leitung von Daxi Pan, eingeläutet. Mit der folgenden Filmmusik „La Storia“ von Jacob de Haan, entführte die Stadtkapelle Ihre Zuhörer in Ihre eigene Traumwelt, bevor es mit einem rockigem „Deep Purple Medley“ weiterging. Die englische Gruppe Deep Purple erspielte sich sogar den Ruf der lautesten Rock-Band der Welt. Fetzige Trompetenklänge, eskalierende Waldhörner, fantastische Saxophon- und Posaunenpassagen, sowie solistische Passagen aus fast allen Registern leiten auf ein fulminantes Bariton-Saxophon-Solo über, welches mit hoher technischer Fertigkeit und klanglich ausgezeichnet präsentiert wurde. Chapeau!
Es folgte mit „Gabriellas Sång“ ein besonderes Klangerlebnis, welches im absoluten Kontrast zur vorher gespielten Rock-Musik steht. Leise, weiche, berührende und gefühlvolle Klänge zauberten Gänsehaut auf jeden Anwesenden.
Das Stück „Highlights from La La Land” sorgte wiederum für frische und fröhliche Sounds. Das Filmmusical La La Land ging 2016/17 in die Geschichte ein, da es bei der Verleihung der Golden Globe Awards mit 7 gewonnenen Preisen einen neuen Rekord aufstellte. Gefolgt von 14 Oscar-Nominierungen und letztendlich Siege in 6 Kategorien, unter anderem auch in der Kategorie beste Filmmusik. Eine Oscar-reife Aufführung von der Stadtkapelle konnten die Besucher des Konzerts genießen.
Es folgte ein „James Bond Medley“ mit einigen der bekanntesten typischen Bond- Sounds. Mit dem Stück „Im weißen Rössl“ aus dem gleichnamigen Singspiel von Ralph Benatzky, verabschiedete sich die Stadtkaplle von ihrem Publikum. Bei diesem Arrangement kamen die Freunde traditioneller Blasmusik auch vollkommen auf ihre Kosten. Die eingängigen Melodien kennt fast jeder, welche mit moderner
Tonsprache und differenziertem, instrumentalischem Können zum Besten gegeben wurden.
Am Ende des Konzerts verlieh die Stadtkapelle Gerlingen noch Ihren Oscar an Daxi Pan für herausragende musikalische Arbeit, überreicht durch Catherine Renner! Mit tosendem Applaus forderte das Publikum nun zurecht noch mehr. Mit der Zugabe „Ein Freund, ein guter Freund“ bedankte sich die Stadtkapelle bei ihrem Publikum für die Treue und den Zuspruch. Da der Applaus immer noch nicht enden wollte gab es mit Gonna Fly Now aus der Filmreihe Rocky noch eine weitere
Zugabe.
Die Stadtkapelle gab ihren hohen Anspruch an die moderne Blasmusik abermals höchst überzeugend zum Besten. Kaum zu glauben, dass die Musiker viele Monate nicht gemeinsam musizieren durften und solch hohes musikalisches Niveau halten konnten. Ein besonderer Dank geht hierfür an Daxi Pan, den Stadtmusikdirektor, ohne dessen hervorragende und konzentrierte Probenarbeit ein Konzert auf diesem
Niveau sicher nicht möglich gewesen wäre. Aber auch der Vorstandschaft ohne deren unermüdlichen Einsatz ein Konzert unter den aktuell strengen und häufig wechselnden Vorschriften sonst nicht möglich gewesen wäre und den Gerlingern einen so schönen und erfrischenden Abend bereitet haben.
Kristin Heber